Hochzeitszeitung verschenken – in oder out?

Liebe Leser,

„Ihr betreibt eine Webseite, auf der man Hochzeitszeitungen gestalten und drucken lassen kann? Wer macht heutzutage denn noch eine Hochzeitszeitung?“ – Diese Sätze bekommen wir öfter zu hören. Und immer wieder beteuern wir: „Ja, es gibt noch einige Leute, die eine Hochzeitszeitung erstellen. Und zwar aus dem einfachen Grund, weil so eine Hochzeitszeitung ein ganz besonderes Geschenk ist!“
Wir leben in einer Zeit, in der die digitale Welt auf dem Vormarsch ist. Tageszeitungen, Büchern und gedruckten Magazinen wird häufig ein jähes Ende vorausgesagt. Fest steht – die Auflagen von Printmedien sinken und die Medienhäuser weiten ihre Online-Auftritte aus. Dennoch gibt es noch genug Menschen, die niemals auf ein gedrucktes Blatt Papier in der Hand verzichten wollen. Denn etwas Greifbares in den Händen zu halten, erzeugt ein Gefühl, eine Nähe, Emotionen – etwas, das ein Text auf dem Bildschirm nicht leisten kann. Und eben deshalb lohnt es sich auch immer (noch) eine Hochzeitszeitung zu verschenken.
Ein weiteres Anti-Argument ist: „Hochzeitszeitungen versauen die Stimmung, weil alle während der Feier mit Lesen beschäftigt sind.“ Also ganz ehrlich, jeder, der schon mal auf einer Hochzeit war weiß, dass es immer Momente des Leerlaufs gibt. Das kommt sogar auf den besten Hochzeiten vor und ist auch nicht schlimm. Da haben die Gäste Zeit, sich zu unterhalten, die Location zu erkunden oder eben, etwas zu Lesen. Bestenfalls sorgt die Lektüre sogar für Gesprächsstoff unter den Gästen, die sich teilweise vor der Feier überhaupt nicht kannten, à la: „Wussten Sie, dass Frank in Rom geboren ist?“…
Fest steht, sind Stimmung und Programm gut, versteckt sich niemand hinter einer Hochzeitszeitung.
Wer eine Hochzeitszeitung verschenken will, sollte sich also nicht davon abbringen lassen. Denn für die Gäste ist sie ein willkommener, unterhaltsamer Lückenfüller, auch für zu Hause. Und für das Brautpaar ist sie natürlich noch weit mehr als das. Eine Hochzeitszeitung ist wie ein Koffer voller Emotionen, den man jederzeit wieder öffnen kann. Geliebte Menschen haben sie extra für das Paar geschaffen, sich Gedanken und Mühe gemacht, sich erinnert, sich angestrengt und vielleicht auch überwunden. Eine Hochzeitszeitung ist etwas, das bleibt – auch wenn einige leider nicht mehr daran glauben…

Eure Caro vom Mein-Extrablatt-Team